ai Deutschland: www.amnesty.de | Shop | Impressum

Bamberg - Gruppe 1540


3. Oktober 2012
Stolperstein-Verlegung

  
für
Nanni Katten
(Eine private Initiative der Mitglieder der Bamberger Gruppe)


Nanni Kattens letzter freiwillige Aufenthaltsort war 1933
das Haus am Schillerplatz 14.
Das Haus ist heute im Besitz der Evangelischen Kirche Bamberg.
In diesem Haus traf sich
über viele Jahrzehnte bis Ende 2016 die
Bamberger Gruppe von AMNESTY INTERNATIONAL 
(
Durch Doppelklick auf die Bilder können die Originale angezeigt werden)

    
Ansprachen durch
- den Vertreter der Willy-Aron-Gesellschaft, Andreas Ullmann,  
- den  Vertreter der evangelischen Kirche und Hausherr
des Anwesens Schillerplatz 14, Dekan Otfried Sperl,
- das Mitglied der Bamberger Amnesty-Gruppe, Silvia Walter.


Verlegung des Stolpersteins durch den Künstler Gunter Demnig


           
Hintergrundinformationen
und
Einladung der aktuellen Bewohner






Was wissen wir von 
Nanni Katten
?


(Quelle: Auszug aus dem "Gedenkbuch jüdischer Bürger in Bamberg" vom Verein zur Förderung der jüdischen Geschichte und Kultur Bambergs e. V.
Neben der Onlineverion ist auch die gedruckte Version erhältlich)
Copyright



Am 24. 09. 1942 wurde Nanni Katten als nr. 592  mit 680 weiteren Opfern  mit dem Transport  II/26 von Nürnberg ins KZ  Theresienstadt deportiert.
Von diesen 681 Menschen wurden in der folgenden Zeit 640 Menschen ermordet, nur 41 überlebten die Internierung.



Todesfallanzeige von Nanny Sara Katten

Todesfallanzeige
Todesursache Marasmus Sen. - Altersschwäche


Quelle:
http://www.holocaust.cz/de/transport/403-ii26-n-rnberg-theresienstadt/
 http://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/18242-nanny-katten/
http://www.holocaust.cz/de/datenbank-der-digitalisierten-dokumenten